Direkt zum Seiteninhalt

Internationales

Aktuelles


     11. Oktober 2018
UZ-Reise zum 60. Jahrestag der Revolution!

In Zusammenarbeit mit der Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba, der  Zeitschrift Cuba Libre und dem Cuba-Reisebüro Profil lädt die UZ ihre  Leserinnen und Leser zu einer ganz besonderen Kubareise mit exklusivem  Programm ein. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Reise können sich  auf folgende Highlights freuen:
Havanna
60. Jahrestag der Revolution
Gespräch beim Kubanischen Institut für Völkerfreundschaft (ICAP)
Besuch der deutschsprachigen Redaktion der „Granma International“
Revolutionsmuseum
Matanzas
Besuch des Solidaritätsprojektes der DKP „Clinica Rosa Luxemburgo“ in Cardenas
Santa Clara
Revolutionsmuseum
Mausoleum Che Guevaras
Trinidad
Fahrt durch das Escambray-Gebirge
Altstadt aus dem 16. Jahrhundert
Tal der Zuckermühlen
Playa Girón
Museum Playa Girón
Krokodilfarm in Guamá
Varadero
2 Tage Baden am Sandstrand
Reisetermin:
29. 12. 2018 – 11. 01. 2019
Reisepreis:
2200,- Euro im DZ
(+ 150,- Euro im EZ)
zzgl. 25,- Euro Visum
Leistungen:
Nonstop-Flug ab Frankfurt/M nach Havanna und zurück
Halbpension (all-inclusive in Varadero)
Deutschsprachige qualifizierte Reiseleitung
klimatisierter Reisebus, alle Eintritte
Veranstalter im reiserechtlichen Sinne ist PROFIL Cuba-Reisen
Ausführliches Programm und Anmeldung: thomas.brenner@unsere-zeit.de


---------------------------------------------------------------------------
  
10. Oktober 2018
Zum Terroranschlag auf den 4. Parteitag der KP der DVR
Solidaritätsschreiben an die KP der DVR

Liebe Genossinnen und Genossen der Kommunistischen Partei der Donezker Volksrepublik,
mit Entsetzen haben wir von dem Terroranschlag auf euren 4. Parteitag  erfahren, bei dem vier Menschen verletzt wurden. Der Parteivorstand der  Deutschen Kommunistischen Partei verurteilt diesen Anschlag, der  unserer Auffassung nach das Ziel hatte, die Lage in der DVR zu  destabilisieren und die Beteiligung der Kommunisten und damit einer  konsequent sozialistischen und antioligarchischen Kraft an den  bevorstehenden Wahlen zu verhindern, entschieden.
Wir sind überzeugt, dass Ihr weiter für eine fortschrittliche  Entwicklung Eures Landes kämpfen werdet. Wir stehen dabei solidarisch an  Eurer Seite.
Wir wünschen den verletzten Genossinnen und Genossen eine schnelle Genesung und Euch allen Erfolg bei der Umsetzung Eurer Ziele.



--------------------------------------------------------------




  
24. September 2018
Zum Tod von Tran Dai Quang (Präsident der Sozialistischen Republik Vietnams)

Essen, 22. September 2018
Geehrte Genossinnen und Genossen,
wir teilen die Trauer der Familie, der Regierung und des ganzen  vietnamesischen Volkes anlässlich des Todes des Staatspräsidenten Tran  Dai Quang. Die Kommunistische Partei Vietnams als leitende Kraft im Land  und die Sozialistische Republik Vietnams als Staatswesen selbst  verlieren einen ihrer wichtigsten Führer und einen großartigen  Internationalisten.
Wir schätzten auch aus der Ferne Europas sein Engagement für den  Frieden, insbesondere in der Region, aber auch mit allen Nationen dieser  Welt. Vor allem in den Jahren seiner Präsidentschaft widmete sich Tran  Dai Quang der Aufgabe, die Bedeutung und das Ansehen von Vietnam in der  internationalen Gemeinschaft zu stärken. Basierend auf den Erfahrungen  des eigenen Kampfes der vietnamesischen Nation für Unabhängigkeit und  Sozialismus war es sein großes Anliegen, gute Beziehungen Vietnams zu  den Ländern dieser Erde zu festigen sowie dazu beizutragen, Frieden,  nationale Unabhängigkeit, Demokratie und sozialen Fortschritt in der  Welt zu sichern.
Wir verneigen uns vor Tran Dai Quang.

Mit kommunistischen Grüßen,
Patrik Köbele (Vorsitzender)
Günter Pohl (Internationale Kommission)










Zurück zum Seiteninhalt